Leben, lernen, teilhaben!
Bildmaske

Informationen für Schulbegleiter und Integrationshelfer

Das Angebot des Schulbegleiter-Service richtet sich an SchülerInnen, die aufgrund ihrer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung beim Schulbesuch individuelle Unterstützung und Eingliederungshilfe benötigen.

Durch unsere seit 2002 stetig steigenden Einsatztätigkeiten in ganz Franken und in der Oberpfalz haben wir uns zum ersten Ansprechpartner in Sachen Integration entwickelt.

Zu unseren Leistungen zählen:

  • Beratung und Unterstützung der Eltern und Schulen bei Beantragung
  • Auswahl eines geeigneten Schulbegleiters gemeinsam mit den Eltern, dem Kind und der aufnehmenden Schule
  • Anstellung des Schulbegleiters und Abrechnung mit dem Kostenträger
  • Kostenfreie, rechtliche Beratung für Vereinsmitglieder
  • Reflektionsgespräche, Einzelberatung, Supervision
  • Individuelle Fortbildungen für unsere Schulbegleiter

Schulbegleiter werden/Initiativbewerbung

Sie sind eine engagierte Person, die Interesse und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat? Sie möchten SchülerInnen kompetent durch den Unterricht begleiten und ihnen – je nach Bedarf – die erforderliche Assistenz geben?

Dann bewerben Sie sich gerne bei uns! Das Bewerberformular finden Sie hier.

Nach einem Vorstellungstermin bei uns suchen wir für Sie eine geeignete Stelle. Sie lernen die Eltern sowie das Kind vorab kennen und haben zudem die Möglichkeit zu einer Hospitation in der Einrichtung.

Beratung und Kontakt

Tel: 0911 462635-202
Mail: E-Mail schreiben

Schulbegleiter-Service
Zerzabelshoferstraße 29/III OG
90448 Nürnberg

Die erforderliche Qualifikation des Schulbegleiters wird vom Kostenträger auf der Grundlage des individuellen Hilfebedarfs des Betroffenen festgelegt. Man unterscheidet zwischen:

  • sonstige Hilfskraft: ohne pädagogische Ausbildung
  • qualifizierte Hilfskraft: Kinderpfleger, Heilerziehungspflegehelfer
  • pädagogische Fachkraft: Erzieher, Heilerziehungspfleger, pädagogisches Studium
    (besonders bei Kindern mit schwerer Mehrfachbehinderung/ Autismus-Spektrum-Störung)

Die im Jahr 2009 ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention fordert für alle ein inklusives, allgemeines Bildungssystem mit gleichberechtigtem sowie frei wählbarem Zugang. Hierdurch bildet sie die rechtliche Grundlage zur Schulbegleitung. Gemäß §54 SGB XII und §35a SGB VIII umfassen die Leistungen der Eingliederungshilfe im Wesentlichen Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung (einschließlich des Besuchs einer Hochschule), der Vorbereitung hierzu und in einigen Fällen bereits eine Betreuung während der Kindergartenzeit.

Als Schulbegleitung unterstützen Sie das zu betreuende Kind auf der Grundlage des individuell festgestellten Hilfebedarfs. Sie handeln dabei stets nach den Grundsätzen:
„Soviel Hilfe wie nötig und soviel Selbstständigkeit wie möglich" und „Hilfe zur Selbsthilfe".

Dies kann folgende Tätigkeitsfelder umfassen:

  • Unterstützung bei sensorischen und motorischen Problemen
  • Unterstützung bei der Kommunikation (ggf. mit Hilfsmitteln)
  • Förderung schriftlicher und mündlicher Mitarbeit im Unterricht
  • Anleitung zur Selbstorganisation
  • Förderung der Konzentration
  • Hilfestellung bei der Begegnung mit Mitschülern
  • Begleitung in Krisensituationen
  • Pflegerische Tätigkeiten

Eine ausführliche Aufgabenbeschreibung finden Sie hier.

 

Der zeitliche Umfang wird genauestens nach Stundenplan festgelegt und lässt wenig Spielraum zur flexiblen Handhabung der Stunden.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass für jedes Kind sowie für jede Leistung ein eigener Stundenzettel geführt werden muss.

Ihre ausgefüllten Stundenzettel reichen Sie bitte bis zum 5. des Folgemonats bei uns per E-Mail ein. Die E-Mail Adresse finden Sie in Ihrer SBS-Einführungsmappe.  Alternativ können Sie uns die Stundenzettel auch per Post oder Fax (0911 46 26 35 219) zusenden oder persönlich bei uns einreichen. Am Ende des Schuljahres müssen alle Stundenzettel im Original bei uns vorliegen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Hier finden Sie dieStundenzettel-Vorlage sowie einausgefülltes Muster.

Fortbildungen

Wir bieten regelmäßig Fortbildungen für SchulbegleiterInnen zu verschiedenen Themen von Autismus bis Zerebralparese an. Hierfür arbeiten wir mit kompetenten Fachleuten außerhalb unseres Vereins für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V. zusammen (z.B. MSD Autismus). Zum Teil führen wir aber auch Fortbildungen mit vereinsinternen ExpertInnen durch, wie bspw. mit PädagogInnen und TherapeutInnen aus der Konduktiven Förderung. Zudem tragen wir nach Absprache die Kosten für ausgewählte externe Fortbildungsangebote. Dabei sind wir offen für thematische Anregungen und Wünsche aus den Reihen der Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter.

Eine aktuelle Liste der Fortbildungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Einzelberatung

Jeder Fall von Schulbegleitung ist individuell. Deshalb bieten wir unseren SchulbegleiterInnen zusätzlich und ergänzend zu unserem Fortbildungsangebot die Möglichkeit zur Einzelberatung durch unsere Sozialpädagogen an. Damit unterstützen wir bei Fragen, die den SchulbegleiterInnen in ihrem Alltag begegnen und die ihre individuelle Situation betreffen. Im beratenden Gespräch geben wir inhaltliche Hilfestellung, bspw. zu bestimmten Krankheitsbildern oder auch zu sozialen Aspekten der täglichen Arbeit als Schulbegleiter.

Kollegialer Austausch

Damit unsere SchulbegleiterInnen keine Einzelkämpfer sein müssen, treffen sie sich regelmäßig zum kollegialen Austausch.

In lockerer Runde besprechen sie Fallbeispiele direkt aus dem Schulbegleiter-Alltag. Unsere PädagogInnen moderieren den gemeinsamen Austausch und leiten die TeilnehmerInnen an, konkrete Handlungsschritte zu erarbeiten. Dabei profitieren die SchulbegleiterInnen von ihren eigenen, teils langjährigen Erfahrungen und stärken sich gegenseitig. Die Fallbeispiele, Handlungsschritte und Ergebnisse werden dokumentiert und zusammen mit thematisch passenden Infos als Protokoll mit an die Hand gegeben.

Den nächsten Termin für einen kollegialen Austausch finden Sie weiter unten auf dieser Seite. 

Supervision

Eine Supervision wird im Einzelfall angeboten, um akuten Krisensituationen zu begegnen.

Fortbildungen im Schulbegleiter-Service:

Wann: Thema und Dozent: Ort:

Mittwoch, 01.04.2020
16:30 – 18:00 Uhr

"Professionelle Nähe und Distanz als Schulbegleiter"

Wegen Corona verschoben. Wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Zerzabelshofstr. 31
Rundbau
90478 Nürnberg

Montag, 20.04.2020
16:30 – 18:00 Uhr

"Traumata und posttraumatische Belastungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen"

Frau Drescher dos Santos

Wegen Corona verschoben. Wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Frühförderung Kinderhilfe Erlangen
Hofmannstraße 67
91052 Erlangen

Kollegialer Austausch:

Wann: Ort und Datum: Ort:

Mittwoch, 22.04.2020
16:30 – 18:00 Uhr

 

Frau Gutknecht / Frau Dr. Strauß

Entfällt wegen Corona

Zerzabelshofstr. 29
2.OG rechts
Besprechungsraum
90478 Nürnberg

Montag, 27.04.2020
16:30-18:00

 

Frau Bögelein / Frau Drescher dos Santos

Entfällt wegen Corona

 

Frühförderung Kinderhilfe Erlangen
Hofmannstr. 67
91052 Erlangen

Montag, 25.05.2020
16:30-18:00

Frau Bögelein / Frau Drescher dos Santos

Entfällt wegen Corona

Frühförderung Kinderhilfe Erlangen
Hofmannstr. 67
91052 Erlangen