DATENSCHUTZRECHTLICHE INFORMATIONEN

gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

1. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Verarbeitungszweck)? Was ist die rechtliche Grundlage hierfür?

Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Grundlage der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG):

a) Zur Durchführung des satzungsgemäßen Auftrages. Ohne die erhobenen Daten kann der Verein für Menschen seine satzungsmäßigen Aufgaben bzw.
    Aufträge nicht erfüllen.

b) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (steuer- und sozialversicherungsrechtliche Kontroll- und Meldepflichten sowie aufsichtsrechtliche und abrechnungstechnische Vorgaben)

c) Ggf. aufgrund Ihrer Einwilligung: Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die in der Satzung des Vereins für Menschen
    festgelegten Zwecke erteilt haben. Somit ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung gegeben.
    Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Es werden von uns die personenbezogenen Daten verarbeitet, die wir im Rahmen der satzungsmäßigen Erfüllung unserer Aufgaben (inkl. Personalverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit etc.) erheben und erhalten. Daneben verarbeiten wir Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen in zulässiger Weise erhalten (wie Gerichte, Sozialversicherungsträger, Meldebehörden, Amtsärzte, Finanzämter, Handelsregister, Presse, Medien, Internet).

Die von uns verarbeiteten Daten sind insbesondere:

Ebenfalls dokumentiert werden im Laufe der Geschäftsbeziehung anfallende persönliche, telefonische und schriftliche Kontakte.

3. Wer erhält meine Daten?

Innerhalb des Vereins für Menschen erhalten ausschließlich die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten bzw. für die Ausübung der satzungsrechtlichen Aufgaben benötigen. Eine Weitergabe an Dritte außerhalb unseres Hauses, z. B. an Tochtergesellschaften und Dachverbände unseres Vereins, findet nur im Rahmen der in der Satzung festgelegten Zwecke statt (siehe Homepage). Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Hauses beachten wir, dass wir zur Verschwiegenheit über alle Daten unserer Mitglieder, Mitarbeiter, Klienten und Geschäftspartner verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn wir zur Erteilung einer Auskunft aufgrund unserer Aufgabe befugt, durch gesetzliche Bestimmungen verpflichtet sind oder Sie eingewilligt haben. Von uns beauftragte Dienstleister haben gemäß Art. 28 Abs. 1 DSGVO gleichgerichtet die Einhaltung der Vertraulichkeit sowie die Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes zu garantieren.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben (wie Dachverbände) bzw. für die Sie uns vom Datengeheimnis gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben (z.B. Ärzte, Kindertageseinrichtungen).
 

4. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation erfolgt nicht.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten, solange es für die Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten bzw. der Aufgabe/der Fortführung der Geschäftsbeziehung erforderlich ist. Sobald diese Daten nicht mehr notwendig sind, werden diese gesperrt bzw. nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht. 

6. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf:

Darüber hinaus haben Sie das Recht, die Datenschutzaufsichtsbehörde anzurufen (Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht in Ansbach) und dort Informationen über Ihre Rechte aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und sonstiger Vorschriften über den Datenschutz, einschließlich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu erfahren.

7. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Datenerhebung ist die Vorstandschaft des Vereins für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e. V., vertreten durch 
Herrn Jürgen Emisch, Frau Daniela Krump und Herrn Stephan Baumgärtner,

Zerzabelshofstraße 29
90478 Nürnberg
Telefon: 0911 - 46 26 35 0
Fax:       0911 - 46 26 35 10
E-Mail:  kontakt(at)vfmn.de
Internet:  www.verein-für-menschen.de


Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Gerald Lill, unter:

Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
Tel.:  0941 29 86 93 0
Fax:  0941 29 86 93 16
E-Mail:  gl(at)projekt29.de
www.projekt29.de

Für Informationen zum Datenschutz in Zusammenhang mit unserer Webseite klicken Sie bitte hier.

Die Nutzer unserer Facebook-Seite finden unsere Facebook-Datenschutzvereinbarung hier:

https://www.verein-fuer-menschen.de/verein-fuer-menschen/datenschutzinformation/datenschutz-facebook/