Mobile Bürgerversammlung besucht Boxdorfer Werkstatt

Dem großen Thema „Inklusion“ widmete sich die gestrige mobile Bürgerversammlung, deren letzte Station am Abend die Boxdorfer Werkstatt war.
Gegen 16 Uhr waren Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Referenten, ehrenamtliche Stadträte, Vertreter der Stadtverwaltung und natürlich interessierte BürgerInnen aufgebrochen, um sich an verschiedenen Stationen zu informieren. Tandems, Rikschas und die Motorradinitiative "mensch mobil" brachten TeilnehmerInnen, die nicht so gut zu Fuß waren, von Ort zu Ort. 
Vor ihrer Ankunft in Boxdorf hatte die mobile Bürgerversammlung bereits das Café Tante Noris, Noris Inklusion am Marienbergpark sowie die Haltestelle „Am Wegfeld“ besucht. In der Boxdorfer Werkstatt gab es für die Besucher eine kurze Aufführung des Theaters Dreamteam, Führungen durch die Boxdorfer Werkstatt und einen Rolli-Parcours. Beim geselligen Austausch und der von der Lebenshilfe organisierten Bewirtung klang der Abend gegen 21 Uhr aus.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr Interesse und bei der Stadt Nürnberg dafür, dass wir Station dieser wichtigen mobilen Bürgerversammlung sein durften. Es war übrigens die letzte in der Amtszeit von Dr. Ulrich Maly als Oberbürgermeister.
Ob sein Nachfolger dieses Konzept fortführen wird, konnte der Oberbürgermeister natürlich nicht sagen – aber er sprach eine klare Empfehlung dafür aus.

zurück