Erfahrungsberichte

„Sonnenscheinkind” Felicia hat eine Schulbegleiterin

Felicia träumt davon, einmal eine eigene Familie zu haben, mag Pferde und hat Spaß am Radfahren, so wie viele andere zehnjährige Mädchen auch. Mit nur einem Unterschied: Felicia fährt ein dreirädriges Laufrad. Sie ist behindert. Sauerstoffmangel während ihrer Geburt hat zu einer sogenannten Cerebralparese geführt. Das ist eine stark ausgeprägte Behinderung, von der verschiedene Körperbereiche betroffen sind und die auch die Sprache beeinträchtigt. Den Schulalltag bewältigt Felicia mit Hilfe einer Schulbegleiterin. Je nach Tagesverfassung fällt es Felicia leichter oder schwerer, einzelne Laute oder Buchstabenkombinationen deutlich auszusprechen. Im Leibnitz-Gymnasium in Altdorf, das sie seit dem Herbst besucht, ist man auf solche Situationen eingestellt. Seit mehr als fünfzig Jahren ist Inklusion dort Tradition. Doch trotzdem: Ohne Esther Busch, die Felicia durch den Schulalltag hilft und auch mal für sie übersetzt, wenn sie nervös wird und ihre Sprache immer undeutlicher wird, ginge es nicht.

"Kilian besucht mittlerweile das Gymnasium in Altdorf"

Kilian ist acht Jahre alt und seit seiner Geburt körperbehindert durch Tetra-Cerebralparese. Seit September 2009 ist Kilian ein Schulkind an der Grundschule Siedlerstraße in Nürnberg. Er ist das erste körperbehinderte Kind, das an dieser Schule durch die Hilfe eines Integrationshelfers den Regelunterricht besucht.
Kilian wird jeden Tag um 7.30 Uhr zu Hause abgeholt, in der Schule durch den Unterricht und in den Pausen begleitet sowie nach der Schule wieder nach Hause gebracht.
Durch die Behinderung von Kilian ist es ihm nicht möglich, die Wege selbstständig zu begehen. In der Schule benötigt er ständigen Zuspruch und Orientierungshilfe, da er oft leicht ablenkbar ist und durch seine körperliche Beeinträchtigung leicht und oft hinfällt.

"Von Anfang an dabei"

Anna Katharina ist eines der ersten Kinder die der Schulbegleiter Service seit 2001 bis zu Ihrem immer nährer rückenden Abitur begleitet. Anna geht auf dem Leibnitz Gymnasium Altdorf in die 11. Klasse und sitzt im Rollstuhl. Durch ihre Tetraspastik ist sie körperlich sehr eingeschränkt und benötigt in vielerlei Hinsicht Unterstützung. Im bisherigen Verlauf ihrer Schulzeit, war Anna häufig, zeitweise sogar ständig auf die Hilfe ihrer Freundinnen angewiesen. Sie benötigte deren Hilfe beim Toilettengang, im Unterricht, beim allgemeinen Transfer im Schulhaus und bei alltäglichen Handgriffen wie z.B. Flasche öffnen. Seit ich mit Anna den Schulalltag meistere, kann sie, unabhängig von ihrer Behinderung, Freundschaften pflegen.

"Die Merianschule als Beispiel für Inklusion"

Die Merianschule ist ein staatliches Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die Schule hat zwei Standorte, die Stammschule in der Merianstraße und drei Außenklassen im Grundschulstufenbereich an der benachbarten Friedrich-Hegel-Schule, die mit den entsprechenden Partnerklassen dieser Grundschule nach einem besonderen Konzept in enger Kooperation unterrichtet werden. In diesem Schuljahr gibt es darüber hinaus zwei Kooperationsprojekte im Hauptschulstufenbereich mit der Veit-Stoß-Realschule und der Hauptschule Buchenbühl.

Die Merianschule besuchen SchülerInnen im Alter von sechs bis zwanzig Jahren. Ihre Lern- und Leistungsvoraussetzungen sowie ihre Beeinträchtigungen sind sehr unterschiedlich, aber alle haben einen sehr hohen Förderbedarf im kognitiven Bereich. Die SchülerInnen bleiben in der Regel bis zum Abschluss des 12. Schulbesuchsjahres bei uns. Sie durchlaufen dabei ab dem ersten Schulbesuchsjahr drei Schulstufen, die Grundschulstufe (Jahrgang 1-4), die Hauptschulstufe (Jahrgang 5-9) und die Berufsschulstufe (Jahrgang 10-12).

  • Spendenkonto

    Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V. IBAN: DE75 7002 0500 0007 8355 00 BIC: BFSWDE33MUE

  • Mitglied werden

    Sie möchten Mitglied in unserem Verein werden und unsere Arbeit unterstützen?

  • Ehrenamt

    Es gibt zahlreiche Motive, warum sich Menschen ehrenamtlich betätigen.

     Wir freuen uns auf Sie!

Schulbegleiter Service>

Schulbegleiter-Service

0911 - 46 26 35 202

E-Mail senden

Zerzabelshofstrasse 29
90478 Nürnberg

Ihre Ansprechpartner sind
Mo. -Fr. zwischen 8.00 -17.00 Uhr für Sie da