Mehrere Menschen mit Behinderung und Betreuerin an einem Tisch
Gemeinsam 
mit Menschen 
für Menschen

… seit 1962
Bildmaske

Besuchsverbot für die Boxdorfer Wohnanlage

 

Das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am 20.3.2020 eine Allgemeinverfügung mit Wirkung ab Montag, den 21. März 2020 erlassen. Danach ist der Besuch von Einrichtungen der Behindertenhilfe zunächst für die Dauer von zwei Wochen untersagt.

Deshalb gilt für die Boxdorfer Wohnanlage und die gesamten Außenanlagen ab 21.03.2020 bis auf Widerruf ein strenges Besuchsverbot.

Wir bitten Sie dringend, zum Schutz Ihrer Angehörigen und unserer Mitarbeiter*innen jegliche Form von Besuchen ab sofort komplett einzustellen. Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner*innen und erinnern Sie sie an die Verantwortung, die wir hier alle tragen.

Auch ab dem 09.05 2020 gilt das Besuchsverbot im Grundsatz fort. 
Abweichend vom grundsätzlichen Besuchsverbot darf jeder Bewohner/jede Bewohnerin einmal täglich von einer Person, die namentlich bei der Einrichtung registriert sein muss, während einer festen Besuchszeit besucht werden (Stand 05.05.2020: § 4 Abs. 2 Satz 1 der vom Ministerrat gebilligten Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – 4. BayIfSMV).

Die Besuchszeiten werden durch die Einrichtung festgelegt. Terminvereinbarungen unter 0911 930 99-40

Besuche sind nur in der ausgewiesenen Besucherzone möglich.
Die Einrichtung darf NICHT betreten werden!

Für Übergaben von Einkäufen und Wäschesprechen Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0911-93099-800 mit der Teamleitung oder dem/der Verantwortlichen im Dienst ab. Wir bitten Sie, keinesfalls über kurze Wege oder „mal eben schnell" in unser Haus zu gehen. 

Bitte bedenken Sie, mit der Einhaltung des Besuchsverbots schützen Sie unsere Bewohner*innen!

Wir bitten um Ihr Verständnis und stehen Ihnen für telefonische Rückfragen gerne zur Verfügung!