Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Um die Kinder optimal in ihrem Lern- und Entwicklungsprozess zu unterstützen, arbeiten wir eng mit den verschiedensten Fachdiensten, Therapeutinnen, Beratungsstellen, Einrichtungen und Behörden zusammen:

  • Fachdienst
  • Krippen
  • Kindergärten
  • Schulvorbereitende Einrichtungen SVE
  • Interdisziplinäre Frühförderung Kinderhilfe Treuchtlingen, Verein für Menschen e.V.
  • Interdisziplinäre Frühförderung Lebenshilfe e. V. Weißenburg
  • Interdisziplinäre Frühförderstelle im Zentrum für Hörgeschädigte IFF
  • Blindeninstitutsstiftung Rückersdorf Frühförderung Sehen
  • Kinderärzte / Kliniken
  • Freie Praxen Logopädie / Ergotherapie / Physiotherapie
  • Gesundheitsamt Weißenburg
  • Beratungsstellen, wie z.B.
  • Allgemeiner Sozialdienst ASD
  • Sozialpädagogische Familienhilfe SPFH
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Mobile Sozialpädagogische Hilfe der Förderschulen MSH
  • Autismuskompetenzzentrum
  • Epilepsieberatung
  • Koordinierende Kinderschutzstelle KoKi
  • Jugendamt Weißenburg
  • Bezirk Mittelfranken

Erziehungspartnerschaft mit den Eltern

Ziele

Die Zusammenarbeit mit den Eltern nimmt in der Kita einen großen Stellenwert ein. Unser Ziel ist es, eine vertrauensvolle Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zu erreichen, bei der die pädagogischen Fachkräfte und die Eltern gemeinsam die Verantwortung für das Wohl des Kindes übernehmen. Die Eltern werden dabei als Experten für die Erziehung und Entwicklung ihres Kindes gesehen.

Methoden

Die Zusammenarbeit und Mitbestimmung der Eltern findet statt durch

  • Elterngespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Elternabende / -nachmittage
  • Eltern-Café
  • Hospitationen
  • Infobriefe an Eltern und Aushänge
  • Elternbefragung
  • Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat
  • Mithilfe der Eltern bei Festen und Projekten

Elternbeirat

Im „Kinderhaus Fuchsbau“ wird im Herbst jeden Jahres ein gemeinsamer Elternbeirat gemäß Art. 14 Abs. 2 BayKiBiG gewählt. „Der Elternbeirat ist ehrenamtlich tätig; er kann Impulse und Anregungen geben, Empfehlungen und Vorschläge machen. Er hat kein Entscheidungsrecht. Grundsätzlich soll er das Miteinander und die Kooperation zwischen Träger, den Mitarbeiterinnen des Kindergartens und den Eltern fördern.” (aus: Arbeitshilfe Gesamtelternbeirat Kindertagesstätten Nürnberg e. V. GEB Kita)

Gestaltung von Übergängen

Für einen gelungenen Übergang unserer Kinder in eine nachfolgende Einrichtung ist es uns wichtig, dass jedes Kind genügend Zeit bekommt, den Übertritt individuell und entsprechend seiner Möglichkeiten zu bewältigen. Die Eltern sind an diesem Prozess wesentlich beteiligt und werden durch Gespräche begleitet.

Übergang Kindergarten

Im Kinderhaus ist es im Tagesablauf möglich, dass die Krippen und Kindergartenkinder zum gemeinsamen Spiel treffen. Dadurch sind die Räume und pädagogischen Mitarbeiter des Kindergartens den Krippenkindern bekannt und somit vertraut. Steht der offizielle Wechsel von der Krippe in den Kindergarten bevor finden die Besuche, oft auch durch Begleitung der Bezugserzieherin häufiger statt. Der Übergang aus der Krippe in den Kindergarten findet normalerweise im September statt, kann aber auch während des Kindergartenjahres erfolgen, wenn es die pädagogische und organisatorische Situation des Kinderhauses erlaubt.

Übergang Schule

Wir kooperieren mit umliegenden Grundschulen und Förderzentren und nehmen an Kooperationstreffen teil. Es finden in der Schule verschiedene Projekte statt. Zudem nehmen unsere Kinder bei Bedarf am Sprachkurs Deutsch 240 teil.

Schulvorbereitung

Die gesamte Erziehung und Bildung in unserem Kindergarten bereitet die Kinder auf die Schule vor. Wir bieten für unsere zukünftigen Schulkinder verschiedene pädagogische Angebote, in denen schulische Fähigkeiten entwickelt und somit die Kinder auf die Schule vorbereitet werden. Der Entwicklungsstand jedes Kindes wird genau beobachtet, um das Kind entsprechend seiner Möglichkeiten zu fördern und die Eltern zu beraten. Die verschiedenen Schulformen werden in den Gesprächen vorgestellt, um den geeigneten weiteren Weg für die Kinder zu finden.

Einrichtung als Ausbildungsstätte

Im Laufe des Kitajahres bieten wir Kurzzeit- und Jahrespraktikantinnen aus verschiedenen Schulen die Möglichkeit, ein Praktikum in unserer Einrichtung zu absolvieren. Interessierte haben die Möglichkeit zur Hospitation in unserer Einrichtung.

  • Spendenkonto

    Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V. IBAN: DE75 7002 0500 0007 8355 00 BIC: BFSWDE33MUE

  • Mitglied werden

    Sie möchten Mitglied in unserem Verein werden und unsere Arbeit unterstützen?

  • Ehrenamt

    Es gibt zahlreiche Motive, warum sich Menschen ehrenamtlich betätigen.

     Wir freuen uns auf Sie!

Kinderhaus Fuchsbau>

Kinderhaus Fuchsbau

Kontakt

09142 - 2048090

E-Mail senden

Kinderhaus Fuchsbau

Bahnhofstrasse 14
91757 Treuchtlingen

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 7:00 Uhr - 16:30 Uhr
Freitag 7:00 Uhr - 15.30 Uhr